Startseite
Führerschein Aus- und
Fortbildung C/CE und T
Modulare Aus- Fortbildung nach
dem Berufskraftfahrer-Qualifika-
tionsgesetz (BKrFQG)
Perfektions-Fahrtraining
Eco-Training
Bewerbungs-Training
Gefahrgut Aus- Fortbildung
Gabelstapler
LKW - Ladekran
Ladungssicherung
Baumaschinenführer
Existenzgründer- Vorbereitugs -
Lehrgänge Güterkraftverkehr
Schulungsräume
Links
Impressum
Kontakt
     
Modulare Aus- Fortbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) ►►►
 


Anmerkungen zum Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz:

Das Gesetz tritt in Kraft:
für Busfahrer am 10.09.2008!
 
für LKW-Fahrer (Fzg. über 3,5 t zG.) am 10.09.2009!

Kurzbeschreibung:

Das BKrFQG ist für alle Fahrer von Fahrzeugen, die zu gewerblichen Zwecken eingesetzt werden, im europäischen Wirtschaftsraum bindend.
Für Fahrer die ab oben genannten Stichtagen den Führerschein erteilt bekommen bedeutet dies, eine zum Führerschein zusätzliche Qualifizierung als Fahrer erwerben zu müssen.
Die Fahrer, die vor dem Stichdatum ihren Führerschein erteilt bekommen haben, gelten schon als qualifiziert.
Alle Fahrer, egal ob "Altfahrer" oder "Neufahrer" sind der Weiterbildungspflicht unterlegen. D.h. sie müssen alle 5 Jahre ab dem genannten Stichdatum 35 Stunden zu 60 Minuten Weiterbildung in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb nachweisen. Diese 35 Stunden dürfen auf 5 mal 7 Stunden, also 5 Tage zu je 7 Stunden, aufgeteilt werden. Somit ist es möglich, beispielsweise jedes Jahr einen Tag Weiterbildung zu absolvieren. Die damit angesammelten Weiterbildungsbescheinigungen müssen dann nach 5 Jahren der Verwaltungsbehörde vorgelegt werden, damit die Qualifizierung der Fürherscheine zu gewerblichen Zwecken wieder 5 Jahre verlängert wird. Alle 5 Jahre wiederholt sich diese Prozedur.

Genauere und umfangreichere Informationen über die Weiterbildungen und der beschleunigten Grundqualifikation, auch darüber welche Fahrer ausgenommen sind, erhalten Sie auf unserer Seite Berufskraftfahrer-Info.

Weiterbildungstermine:
Die unten genannten Module können innerhalb der Fachrichtung (Bus bzw. LKW) frei gewählt werden. Fahrer, die beide Fahrerlaubnisklassen C/CE und D/DE besitzen, erhalten die Qualifikation für beide Fachrichtungen mit fünf frei gewählten Modulen, egal aus welchen Fachrichtungen. Empfohlen wird hier allerdings, die Schwerpunkte auf Themen zu legen, die der Haupttätigkeit entsprechen. Grundsätzlich gibt es 5 Weiterbildungsmodule in jeder Fachrichtung:
Weiterbildung für Berufskraftfahrer

Weiterbildungen
BUS-Fahrer

Weiterbildungen
LKW-Fahrer

Kurstermin
Thema
Kursbetrag

21.02.2009
Sozialvorschriften
140,-- €

14.03.2009
Sozialvorschriften
140,--
Kurstermin
Thema
Kursbetrag

25.04.09
Fahrgastsicherheit und Gesundheit 140,-- €

16.05.2009
ECO-Trainig
280,-- €

Kurstermin
Thema
Kursbetrag
16.05.2009
ECO-Trainig
280,-- €
20.06.2009
Ladungssicherung
140,-- €
Kurstermin
Thema
Kursbetrag

18.07.2009
Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit
190,-- €

18.07.2009
Sicherheitstechnik und Fahrsicherheit
190,-- €

Kurstermin
Thema
Kursbetrag

17.10.2009
Markt und Image
140,-- €

21.11.2009
ECO-Trainig
280,-- €

Kurstermin
Thema
Kursbetrag
21.11.2009
ECO-Trainig
280,-- €
19.12.2009
Schaltstelle Fahrer
140,-- €
Prüfgebühren
Weiterbildungen benötigen keine Prüfung!

Andere Wunschtermine nach Absprache.

Kurse zur beschleunigten Grundqualifikation:
Die Kurse zur beschleunigten Grundqualifikation sind für die gewerblichen Fahrer notwendig, die ihren Führerschein erst nach oben ganannten Stichtagen erteilt bekamen.

Die Kurse beinhalten 130 Stunden Theorie und 10 Stunden Praxis zu jeweils 60 Minuten und dauern 4-6 Wochen, wobei in den ersten 4 Wochen der komplette Theorieblock durchlaufen wird und in den folgenden Wochen die praktischen Fahrstunden je nach Bedarf absolviert werden. Für Fahrer, die beide Fachrichtungen (Bus + LKW) benötigen, muss eine Woche mehr veranschlagten werden, da zusätzlich 35 Stunden zu 60 Minuten hinzukommen.

Nach dem Lehrgang muss eine 90minütige theoretische Prüfung bei der IHK abgelegt werden. Der Führerschein kann auch nach der beschleunigten Grundqualifikation erworben werden.

Wer schon die beschleunigte Grundqualifikation in der anderen Fachrichtung erworben hat, braucht zum Wechsel in die neue Fachrichtung einen Kurs von nur 35 Stunden á 60 Minuten. Er gilt dann als sogenannter Umsteiger.

Sollte ein Teilnehmer aus Berufen kommen, die nach BKrFQG anerkannt sind (z. B. mit Fachkundeprüfung nach § 4 Berufszugangsverordnung) gilt er als Quereinsteiger.
Auch Quereinsteiger haben weniger Pflichtunterricht, weshalb für solche Teilnehmer die Kurskosten geringer sein können. Die Kurse werden grundsätzlich als Ganztageskurse durchgeführt.

Beschleunigte Grundqualifikation

Beschleunigte Grundqualifikation für Bus und LKW

Beschleunigte Grundqualifikation für Umsteiger

Beschleunigte Grundqualifikation für Quereinsteiger

Kurstermine
(vorläufige Planung, wenn genügend Teilnehmer melden)

05.01.2009
30.03.2009
22.06.2009
05.10.2009
05.01.2009
30.03.2009
22.06.2009
05.10.2009
05.01.2009
30.03.2009
22.06.2009
05.10.2009
Lehrgangsdauer

4-6 Wochen im Ganztagesunterricht

1-3 Wochen im Ganztagesunterricht

4-6 Wochen im Ganztagesunterricht

Stundenzahl á 60 Minuten
130 Theorie
10 Praxis
32,5 Theorie
2,5 Praxis
130 Theorie
10 Praxis
Kursbetrag

3.150,--

840,--

3.150,--€

IHK-Prüfgebühr

120,--

100,--

110,--